23.06.2022 12:35 |

Bergrettung Villach

Chinesin mit Hubschrauber vom Dürrkogel geborgen

Einer gebürtigen Chinesin zu Hilfe gekommen sind die Bergretter aus Villach: Die 32-Jährige war beim Aufstieg zum Dürrkogel zu Sturz gekommen und musste mit dem Rettungshubschrauber „Christophorus 11“ geborgen werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Chinesin, die derzeit in Kärnten lebt, war eigentlich gut vorbereitet, als sie bei einer Wanderung auf den Dürrkogel plötzlich stürzte und sich an Hüfte, Bein und im Gesicht verletzte. Sie konnte selbst den Notruf wählen und gab den Einsatzkräften auch ihre genauen Koordinaten an. Außerdem hatte sie Erste-Hilfe-Material dabei, mit dem sie sich selbst verarzten konnte. Mit einem Regen-Umhang schütze sie sich vor der Nässe. 

Gemeinsam mit zwei Beamtinnen der Polizeiinspektion St. Jakob konnte die Bergrettung Villach über einen Forstweg zum Unfallort fahren. Dort entschied sich der Notarzt, die Bergung mittels Hubschrauber durchzuführen. Die Patientin wurde vom Notarzthubschrauber C11 der ÖAMTC-Flugrettung mittels Tau aus dem Waldstück geborgen und zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus geflogen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. Juni 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)