11.05.2022 14:18 |

Im toten Winkel

Unterkärntner (84) fuhr versehentlich Urenkel an

Im Bezirk Völkermarkt kam es am Mittwoch zu einem tragischen Unglück: Weil er seinen 11-Monate alten Urenkel nicht gesehen hatte, erfasste ihn ein 84-jähriger Unterkärntner mit dem Pkw.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Beim Heimkommen gegen 11 Uhr wurde der 84-Jährige von seinem 1-jährigen Urenkel begrüßt. Daher hielt der Mann sein Fahrzeug vor der Garage an, holte noch Süßigkeiten aus dem Auto, um sie dem 1-Jährigen zu geben. Als er dann das Auto in die Garage parken wollte, befand sich ein weiterer Urenkel (11 Monate alt) im toten Winkel des Autos. Das Kind war aus einem Nebenraum der Garage gekommen, um seinen Uropa ebenfalls zu begrüßen.

Der Bub wurde angefahren, zog sich im Bereich des Oberschenkels Verletzungen zu und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt gebracht werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)