Mountainbiken

Ländle-Biker punktet beim Comeback

Vorarlberg
03.05.2022 08:55

Fünf Runden mit einer Länge von jeweils 4,3 Kilometern galt es für die Ländle-Mountainbiker Julius Scherrer und Kilian Feurstein am Sonntag beim Ötztaler Forest Cross in Haiming zu bewältigen. Beide Vorarlberger hatten sich kürzlich bei Stürzen verletzt. Der anspruchsvolle Kurs im Öztal war deshalb doppelt herausfordernd.

Nach 1:31:19 überquerte der Vorarlberger Julius Scherrer in der U23-Klasse als 15. die Ziellinie. Damit betrug sein Rückstand auf den Tagesschnellsten, Mario Bairer, 6:40 Minuten.

Immerhin ein UCI-Pünktchen sprang für den Übersaxner damit heraus. „Ich bin sehr happy über das Ergebnis und dass das Rennen nach meiner Verletzung so gut lief“, sagt Scherrer, der nach einem Sturz vor circa zwei Wochen wegen einer Fleischwunde am Arm genäht werden musste. „Am Freitag habe ich die Strecke besichtigt und beschlossen es zu probieren. Es gibt hier viele Wurzeln, steile Anstiege und schnelle Downhills. Es war sehr anspruchsvoll“, so Scherrers Fazit.

Kollege Kilian Feurstein war ebenfalls am Start und fuhr nach 1:34:07 als 23. ins Ziel.

Jetzt freut sich der Bikeworks-Fahrer Scherrer auf die Weltcups in Albstadt (D, 8. Mai) und übernächste Woche in Nove Mesto (Tch, 15. Mai). Tim Reiter

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
13° / 23°
wolkig
14° / 27°
wolkig
15° / 26°
wolkig
14° / 26°
wolkig



Kostenlose Spiele