23.04.2022 20:30 |

Baubeginn 2027 geplant

Große Pläne für uralte Stromleitungen in Osttirol

Um die Sicherheit in der Stromversorgung zu garantieren, plant die Austrian Power Grid (APG) eine große Erneuerung ihrer bestehenden Leitungen. Zwischen Lienz und Italien werden 33,5 Kilometer der 220-kV-Leitungen getauscht. Damit erfülle man auch Klima- und Energieziele.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Insgesamt 33,5 Kilometer Trassenlänge und 118 Masten werden im Zuge der Erneuerungen begutachtet und verbessert. Dies betrifft acht Gemeinden in Osttirol sowie die Gemeinde Lesachtal. Ausgangspunkt ist das Umspannwerk in Nußdorf-Debant, wo erst im vergangenen Jahr ein neuer, moderner Transformator installiert wurde.

Uralte Stromleitungen
„Die rund 70 Jahre alten Leitungen entsprechen nicht mehr dem Stand der Technik. Durch die Erneuerung soll die Leitung fit für die Zukunft gemacht werden“, informiert APG-Pressesprecher Fritz Wöber. Die Erneuerung habe laut APG für Gemeinden zahlreiche positive Auswirkungen: So werden weitestgehend bestehende Trassen genutzt, auch klimatische Bedingungen und drohende Naturgefahren seien in der Planung berücksichtigt.

Zudem könne man auch die Stromversorgung für die Gemeinden sichern und der Wirtschaftsstandort Osttirol könne damit weiter gefördert werden.

Bauphase dauert drei Jahre
In nächster Zeit finden jedoch noch keine Arbeiten an den Leitungen oder Masten statt. Wöber dazu: „Wir sind beim Projekt erst ganz am Anfang. Die Gemeinden wurden nun informiert.“ Auch eine Umweltverträglichkeitsprüfung ist abzuwickeln. Die Bauphase soll bis zu drei Jahre dauern und im Sommer 2027 starten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)