Große Anteilnahme

„Martina war so ein herzensguter Mensch“

Burgenland
14.04.2022 05:57
Bestürzung löst der Tod von Martina R. aus Gattendorf aus. Nicht nur in der Heimatgemeinde, auch im Internet nehmen hunderte Menschen Anteil an dem plötzlichen Ableben der Burgenländerin. „In diesen schweren Stunden ist unser aller Mitgefühl ganz bei euch“, lautet die Botschaft an die Hinterbliebenen.

„Sie war so hilfsbereit und herzensgut. Mein aufrichtiges Beileid“, schrieb eine Mutter auf Facebook. Hunderte Menschen in ganz Österreich nehmen Anteil und wünschen den Angehörigen „viel Kraft bei all dem Leid“.

Vier Tage lang gesucht
Das tragische Schicksal von Martina R. hat sie zutiefst berührt und betroffen gemacht. Vier Tage lang war, wie berichtet, die Suche nach der 1969 geborenen Frau mit unermüdlichem Einsatz der Helfer voll im Gang. Bis alle Hoffnungen bitter enttäuscht wurden.

Die Leiche der Vermissten war Dienstag von Tauchern der Sondereinheit Cobra im drei Meter tiefen Leitha-Fluss gefunden worden – ungefähr 150 Meter entfernt von jener Stelle, wo Martina R. am Samstag gegen 2 Uhr in der Nacht ihr Auto bei einer Brücke abgestellt hatte. Dort, wo sie oft zu später Stunde Yoga- und Pilates-Übungen gemacht hatte. Eine Freundin auf Facebook: „Ruhe in Frieden.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
10° / 23°
heiter
6° / 23°
heiter
9° / 23°
heiter
8° / 23°
heiter
8° / 22°
heiter



Kostenlose Spiele