24.03.2022 08:43 |

Sogar Viktor Klima

Alle roten Altkanzler kommen zu Rendi-Wagner-Rede

Wenn Pamela Rendi-Wagner am Sonntag ihre große Grundsatzrede, mit der sie ihren Anspruch auf die Kanzlerschaft untermauern will, hält, dann werden alle roten Altkanzler den Worten der SPÖ-Chefin lauschen. In Wien werden in der Aula der Wissenschaften Alfred Gusenbauer, Christian Kern, Franz Vranitzky sowie Werner Faymann erwartet und sogar der vor mehr als 20 Jahren abgetretene und seither nur noch selten in der Öffentlichkeit sichtbare Viktor Klima hat sich angekündigt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Ort ist nicht zufällig gewählt. Rendi-Wagner will damit unterstreichen, dass sie aus der Wissenschaft kommt. Auch dass die türkis-grüne Regierung dort ihr Regierungspaket vorgestellt hat, ist ein Anknüpfungspunkt.

„Ein Land. Eine gemeinsame Zukunft“
Geladen sind wegen der Pandemie nur rund 150 Personen. Der eher kleine Zuhörerkreis mit Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur wird dadurch besonders, dass das Altkanzler-Quintett erstmals gemeinsam auftritt. Zu hören bekommt das Auditorium eine Rede, die mit „Ein Land. Eine gemeinsame Zukunft“ betitelt ist.

Geplant ist dabei zunächst eine Bestandsaufnahme der Regierungspolitik, die wenig überraschend mit einem schlechten Zeugnis ausgestattet wird. Weder Teuerung noch Pandemie seien im Griff, wird Rendi-Wagners Einschätzung lauten.

Rendi-Wagners Konkurrenzmodell zur Regierungspolitik
Dem will die SPÖ-Vorsitzende ein Konkurrenzmodell entgegensetzen. Im Kern der Rede wird es neben dem Aspekt Sicherheitspolitik darum gehen, wie man mit politischer Verantwortung umgeht und den großen Zukunftsaufgaben begegnet. Damit verbunden sein soll auch die Botschaft, dass die Sozialdemokratie bereit ist, Verantwortung zu übernehmen. Sie stehe für Anstand, Sachpolitik, Kompetenz.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)