21.03.2022 06:05 |

„Krone“-Kommentar

Israels Sonderweg bei den Sanktionen

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nachdem der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj per Videoschaltung bereits vor dem US-Kongress oder dem deutschen Bundestag gesprochen hat, trat er in ebendieser Form am Sonntag bei einer Sondersitzung der Knesset, des israelischen Parlaments in Jerusalem, auf. Er tat das als Ukrainer in höchster Bedrängnis, aber auch als Jude.

Und als solcher hat er Verständnis für den israelischen Sonderweg in dieser Weltkrise der Sonderklasse. Jerusalem verhält sich ja neutral und trägt auch die Sanktionen gegen Russland nicht mit. Ja, viele russische Oligarchen verfügen auch über einen israelischen Pass. Die israelische Haltung hat mehrere Gründe. Erstens gibt es viele Israelis mit russischen, viele mit ukrainischen sowie viele mit russischen und ukrainischen Wurzeln. Außerdem ist Jerusalem in Syrien darauf angewiesen, dass Moskau bei israelischen Luftangriffen auf iranische Stellungen beide Augen zudrückt.

Auch der stellvertretende Generalsekretär der NATO, der Rumäne Mircea Geoană, bringt in einem Interview für die israelische Zeitung „Haaretz“ Verständnis für die Haltung Israels auf. Ja, er unterstützt die Rolle des israelischen Premiers Naftali Bennett als Vermittler zwischen Moskau und Kiew: „Wir schätzen die aktive Rolle Israels bei der Suche nach einer politischen Lösung, einem diplomatischen Ausweg. Ich denke, das ist wichtiger als viele andere Dinge.“ Tatsächlich sind die Dienste der Israelis und vor allem auch der Türken derzeit unverzichtbar.

Christian Hauenstein
Christian Hauenstein
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 16. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)