Fr, 22. Juni 2018

152 Kids in Betreuung

30.05.2011 14:05

Mobile Kinder-Krankenpflege feiert 10-Jahres-Jubiläum

Die Mobile Kinder-Krankenpflege (MOKI) feiert im Burgenland heuer den zehnten Geburtstag. Zum Jubiläum zogen Soziallandesrat Peter Rezar (SP), Hauptreferatsleiterin für Soziales Elvira Waniek-Kain und die beiden MOKI-Vorsitzenden Doris Spalek und Sabine Legenstein-Priller am Montag in Eisenstadt Bilanz und gaben Ausblicke in die Zukunft: Die Betreuung soll im Süden des Landes ausgebaut werden, so Legenstein-Priller.

152 Kinder hat das neunköpfige MOKI-Team, bestehend aus diplomierten Kinder-Krankenschwestern, im vergangenen Jahr in 1.211 Pflegestunden betreut. "Die Pflege in der gewohnten Umgebung wird von den Familien sehr gut aufgenommen", sagte Spalek. Eltern können beispielsweise durch die Unterstützung der MOKI-Mitarbeiterinnen ihr soziales Netzwerk pflegen, ausgehen, mit dem gesunden Geschwisterkind etwas unternehmen, erläuterte sie.

Team soll vergrößert werden
Damit das in Zukunft auch im Landessüden besser möglich ist, "werden wir das Team ausweiten", so Legenstein-Priller. "Der Ausbau im Süden ist von größter Wichtigkeit", sagte die Vorsitzende. Seit dem Jahr 2005 wird die Betreuung zwar flächendeckend in allen Bezirken angeboten. Die Bezirke Oberwart, Güssing und Jennersdorf müssen derzeit allerdings von einer Kollegin aus dem Mittelburgenland mitbetreut werden.

Betreuung vom Säuglingsalter bis zum 18. Lebensjahr
Der Verein der Mobilen Kinder-Krankenpflege wurde 1999 in Wien und Niederösterreich gegründet. Seit 2001 gibt es ihn auch im Burgenland. Die Aufgaben des Vereins beinhalten unter anderem die Betreuung kranker Kinder vom Säuglingsalter bis zum 18. Lebensjahr. Aber auch wichtige Tipps für Mütter, die eben ein Kind geboren haben, werden in den eigenen vier Wänden weitergegeben. Außerdem kümmert sich das MOKI-Team gemeinsam mit dem Jugendamt um minderjährige Eltern und deren Kinder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.