13.03.2022 20:27 |

Zahlreiche Einsätze

Mehrere Wintersportler in Skigebieten verletzt

Mehrmals mussten am Sonntag Rettungshubschrauber ausfliegen. Denn mehrere Wintersportler verletzten sich in den Kärntner Skigebieten und Alpen. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Schwer verletzt hat sich ein Snowboardfahrer im Skigebiet Bad Kleinkirchheim. Der 30-Jährige aus Ungarn stürzte im Funpark und musste mittels Rettungshubschrauber Alpin 1 in LKH Villach geflogen werden. Bei einer Skitour auf den Geiselkopf in Mallnitz zu Sturz gekommen ist eine Villacherin. Die 27-Jährige musste von der Besatzung des Rettungshubschraubers RK 1 mittels Seil geborgen und anschließend ins Krankenhaus Spittal geflogen werden.

Und auch auf den Katschberg mussten die Einsatzkräfte ausrücken. Dort fuhr ein 13-jähriger Schüler aus Deutschland durch ein Waldstück, kam zu Sturz, rutschte gegen einen Baum und erlitt schwere Verletzungen. Der junge Skifahrer wurde von der Rettung ins KH Tamsweg (Salzburg) geflogen. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)