Mi, 22. August 2018

Gasmaske im Spiel

29.05.2011 15:04

War Sado-Maso-Tod von Linzer ein Verbrechen?

Ein 40-jähriger Mann ist in der Nacht auf Samstag in Linz bei Sado-Maso-Handlungen gestorben. Laut Obduktionsbericht dürfte der Oberösterreicher erstickt sein, die genauen Todesumstände waren auch am Sonntag unklar, allerdings wurde eine Gasmaske am Tatort gefunden. Es wird wegen schwerer Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt - neben dem Opfer waren noch drei Männer an dem Sexspiel beteiligt.

Gegen 23.55 Uhr hatte ein Anrufer das Rote Kreuz alarmiert, dass sich in einer Linzer Wohnung ein lebloser Mann befinde. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des 40-Jährigen feststellen. Der Wohnungsbesitzer hatte zuvor an sadomasochistischen Handlungen mit drei weiteren Männern im Alter von 29 bis 41 Jahren teilgenommen, so Alois Lißl von der Sicherheitsdirektion Oberösterreich.

Befragungen abgeschlossen
Die Befragung der Beteiligten war am Sonntagnachmittag abgeschlossen, brachte aber keine genauen Erkenntnisse. Nun müsse anhand der Aussagen und der Spuren am Tatort der genaue Verlauf des Abends rekonstruiert werden, sagte Lißl.

Der 40-Jährige dürfte mit einem der Männer "intensiveren Kontakt" gehabt haben. Es sei jedoch völlig unklar, wie lange der Zeitraum zwischen diesem Kontakt und dem Eintreten des Todes war, erklärte Lißl. Möglich sei auch, dass der Mann alleine in einem Raum sadomasochistische Handlungen vorgenommen hatte und dadurch gestorben ist.

Es wurden mehrere Utensilien - unter anderem die Gasmaske - gefunden, mit denen sich die Männer beschäftigt haben dürften. Vorerst gibt es noch keine Anzeigen und Festnahmen.

Da in den Storypostings keine sinnvolle Diskussion mehr stattgefunden hat und gegen die Netiquette verstoßende Postings überhandgenommen haben, sehen wir uns gezwungen, das Forum bis auf Weiteres zu deaktivieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.