03.03.2022 12:29 |

„Viele Tränen geweint“

Melinda Gates packt über Affäre und Ehe-Aus aus

Das Ehe-Aus von Melinda und Bill Gates nach 27 Jahren sorgte im letzten Jahr für reichlich Schlagzeilen. Seit August ist das Paar auch offiziell geschieden. In einem TV-Interview mit „CBS Mornings“, das am Donnerstag in den USA ausgestrahlt werden wird, spricht die 57-Jährige nun erstmals nicht nur über die Affäre ihres Ex-Ehemannes, sondern auch über die schmerzhafte Trennung.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Nach reiflicher Überlegung und viel Arbeit an unserer Beziehung haben wir die Entscheidung getroffen, unsere Ehe zu beenden“, teilten Bill und Melinda Gates im letzten Frühjahr in einem gemeinsamen Statement mit. Zum ersten Mal seit dem Ehe-Aus spricht nun Melinda Gates über die Trennung von dem Microsoft-Gründer. Einen ersten Trailer gibt es mittlerweile schon auf YouTube.

„Dachte, wir hätten einiges davon aufgearbeitet“
Darin erklärt Gates, dass die Gründe für die Trennung zahlreich waren und nicht an einem bestimmten Ereignis auszumachen waren. Die Affäre von Bill Gates vor 20 Jahren, die kurz nach dem Ehe-Aus publik wurde, sei jedenfalls nicht der einzige Grund gewesen. „Ich glaube an Vergebung, und ich dachte, wir hätten einiges davon aufgearbeitet“, erklärte die 57-Jährige von Moderatorin Gayle King darauf angesprochen.

„Es war nicht ein bestimmter Moment oder eine bestimmte Sache, die passiert ist“, schilderte Melinda Gates weiter. „Es kam einfach ein Zeitpunkt, an dem ich merkte, dass es nicht gesund war und ich dem, was wir hatten, nicht mehr trauen konnte.“

„Viele Tränen geweint“
Leicht weggesteckt habe sie die Trennung trotz dieser Erkenntnis nicht, gestand sie weiter. Mehrere Tage habe sie „viele Tränen geweint“ und sei „einfach auf dem Teppich gelegen“. Doch auch das sowie die Wut, die sie verspürt habe, sei „Teil des Trauerprozesses“, ist sich Gates sicher. „Man trauert über den Verlust von etwas, das man zu haben glaubte und glaubte, es ein Leben lang zu haben.“

Mittlerweile habe sie diese schreckliche Zeit aber hinter sich gelassen und blicke positiv in die Zukunft. „Ich bin auf dem Weg der Heilung“, erklärte Gates. „Ich habe das Gefühl, jetzt ein neues Kapitel aufzuschlagen.“ Sie freue sich „wirklich auf das, was kommen wird und was vor mir liegt“.

Scheidung wurde im August offiziell
Im August wurde die Ehe von Bill und Melinda Gates geschieden. Laut Vereinbarung muss keiner von beiden Unterhalt zahlen, genaue Details zur Scheidung wurden jedoch nicht bekannt. Bill Gates, der 1975 zusammen mit Paul Allen den späteren IT-Riesen Microsoft gegründet hatte, gilt als einer der reichsten Menschen der Welt. Dem Magazin „Forbes“ zufolge soll das Vermögen des 65-Jährigen mehr als 130 Milliarden US-Dollar betragen, womit er aktuell auf Platz vier der globalen Liste der Superreichen steht.

Melinda French Gates studierte zunächst Informatik und Volkswirtschaftslehre, später schloss sie ein Management-Studium ab, wie es die Stiftung angibt. Im ersten Jahrzehnt ihrer Karriere arbeitete sie bei Microsoft an der Entwicklung von Multimediaprodukten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol