Do, 17. Jänner 2019

Oberwart-Friedberg

17.05.2011 12:25

Bürger gehen für Erhalt der Bahnlinie auf die Straße

Der Personenverkehr zwischen dem burgenländischen Oberwart und dem steirischen Friedberg soll mit 1. August eingestellt werden. Um dies zu verhindern, wurde eine Petition gestartet: Am 27. Mai gehen Bürger nun auf die Straße, um für den Erhalt zu kämpfen, teilte Dietrich Wertz, Sprecher der Bürgerinitiative "Südburgenland Pro Bahn" am Dienstag mit.

Man sei optimistisch gestimmt, dass man noch etwas erreichen und somit das Aus für die Bahnlinie verhindern kann, so Wertz. "Es ist laut unseren Informationen von den ÖBB technisch noch gar nichts umgestellt. Außerdem werden Betroffene, die sich informieren, ob es sinnvoll ist, ihre Vorteilscard überhaupt noch verlängern zu lassen, darauf hingewiesen, dass der Fahrplan bis Dezember fix ist", berichtete der Sprecher der Bürgerinitiative. Noch sei das letzte Wort seiner Meinung nach nicht gesprochen.

Protestmarsch und Impulsvortrag vom "Verkehrs-Papst"
Wichtig sei nun, dass man viele Menschen mobilisiere, die sich für den Erhalt der Linie aussprechen. Aus diesem Grund findet am Freitag nächster Woche ein Protestmarsch vom Bahnhof in Oberwart zum Rathaus statt. Im Kulturpark werden die Teilnehmer des "Aktionstag Pro Bahn" dann über die aktuelle Ist-Situation aufgeklärt werden, so Wertz. Auf dem Programm stehe außerdem ein Impulsvortrag von "Verkehrs-Papst" Hermann Knoflacher.

Im Anschluss plant die Bürgerinitiative Landeshauptmann Hans Niessl (SP) die Unterschriftenliste der Petition - bisher hätten mehr als 2.000 Personen diese unterzeichnet - zu überreichen. Ob dieser auch wirklich kommt, sei noch nicht klar. "Wir wissen aber, dass er nur zehn Kilometer weiter in Bad Tatzmannsdorf bei einer Hoteleröffnung ist", sagte Wertz. Für die Podiumsdiskussion, die den Abschluss des Aktionstages bildet, haben Vertreter der Oppositionsparteien bereits ihr Kommen zugesagt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
„Mr. Amazon“-Geliebte
Sie verführte Bezos mit der „Sanchez-Methode“
Video Stars & Society
„Definitiv“ zusammen
Seitels Papa bestätigt Beziehung mit Fischer
Video Stars & Society
James Bond vom Fußball
Spion? Dieser Mann raubt Sport-England den Schlaf!
Fußball International
Sexy Bikini-Kampagne
Ashley Grahams Kurven brauchen einen Waffenschein
Video Lifestyle
Familienbeihilfe-Zwist
Ungarn fordert EU-Verfahren gegen Österreich
Österreich
Auf 1300 Metern Höhe
30 Nonnen in Bergkloster eingeschlossen
Salzburg
Wieder der Knöchel
Sturz! Anna Gasser am Sprunggelenk verletzt
Wintersport
Burgenland Wetter
-1° / 8°
wolkig
0° / 9°
wolkig
-0° / 9°
wolkig
-1° / 7°
wolkig
-0° / 8°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.