Unter Wagen verkrochen

Hund biss Polizist bei Rettung auf der Autobahn

Undank ist der Welten Lohn! Ein Autobahnpolizist, der einen entlaufenen Hund auf der A7 bei Linz retten wollte, spürte dessen Zähne. Denn das Tier hatte sich unter einem gestoppten Wagen verkrochen und schnappte zu, als der Polizist ihn einfangen wollte. Der Hund ist inzwischen bei der Besitzerin, der Beamte im Krankenstand.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mehrere Autofahrer hatten in Linz-Urfahr Alarm geschlagen, als am Abend ein Vierbeiner auf der Fahrbahn umherlief. Kefermarkter Autobahnpolizisten machten sich auf die Suche, fanden aber das Tier vorerst nicht. Doch dann fiel ihnen auf, dass in der Gegenrichtung, also Richtung Freistadt, Fahrzeuge auf der Autobahn angehalten hatten und sich ein Stau bildete.

Drüben angekommen war der Grund rasch klar: Der Hund hatte die Fahrspur gewechselt, und die tierfreundlichen Autolenker stoppten lieber, als ihn zu überfahren. Schließlich konnte man den verängstigten Hund, es war ein kleineres Exemplar, unter einem Auto aufspüren. Als ein Beamter nach ihm griff, schnappte der Vierbeiner in Panik nach der Hand des Retters und fügte ihm eine blutende Wunde zu.

Hund wieder bei Frauerl
Trotz der Gegenwehr sicherten Polizisten den Streuner, der sich später – dank seines implantierten Chips – als Ausreißer identifizieren ließ, und er konnte inzwischen auch schon wieder seinem besorgten Frauerl übergeben werden. Ob auf diese nun Schadenersatzforderungen oder gar eine Strafe zukommen, muss erst geklärt werden. Der Polizist wurde durch den Biss so schwer verletzt, dass er vorerst nicht Dienst machen kann.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 21. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)