10.02.2022 20:00 |

Rückkehr des Trainers

Für Matt McIlvane kann es sich ausgehen

Das Doppel gegen die Vienna Capitals verpasste der in Quarantäne sitzende Headcoach Matt McIlvane. Eine Rückkehr gegen Laibach am Sonntag ist realistisch.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Vergleiche mit dem Sonntag-Duell wurden in allen Statements nach der bitteren 2:3-Niederlage der Eisbullen im zweiten Treff mit den Vienna Capitals binnen zwei Tagen gezogen. Wieder hatte Salzburg ein 2:0 nicht übers Schlussdrittel gerettet - aufs Overtime-3:2 daheim folgte in Wien gar eine Nullnummer. Drei vergebene Powerplays, aber auch eine Fehlerkette vorm ersten Wiener Treffer hatten schnell fatale Folgen.

„Es ist enttäuschend, dass wir es in den letzten zehn Minuten nicht geschafft haben, den Vorsprung über die Zeit zu bringen“, wurmte es auch Assistenz-Trainer Ben Cooper, der mit Daniel Petersson erneut Matt McIlvane vertrat. Der Cheftrainer sitzt wie die beiden Cracks Peter Schneider, Toptorjäger der Liga, und Mario Huber in Quarantäne. Cooper sagte dazu: „Wir vermissen sie natürlich. Vor allem Matt, jeder Crack liebt es unter ihm zu spielen.“

Noch acht Spiele im Grunddurchgang
Die Chance lebt, dass der 36-jährige US-Amerikaner sich bis zur nächsten Partie, die erst am Sonntag gegen Olympia Laibach ansteht, freitesten wird können. Für einen Einsatz der zwei erkrankten Stürmer wird es sich indes nicht ausgehen.

Ihre Mitspieler steigen wieder am Freitag aufs Eis. „Jetzt heißt es einmal abschalten, den Kopf wieder frei kriegen“, will Lucas Thaler, der in Wien seinen dritten Saisontreffer markierte, nach den zwei Tagen wieder vollfit einsteigen.

Im Grunddurchgang stehen dann noch in 15 Tagen maximal acht Spiele an - der Termin für den Nachtrag in Bozen ist aber weiter offen.

Robert Groiss
Robert Groiss
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)