Urlaub ohne Auto

Grüne wollen Touristen per Öffis ins Land locken

Vorarlberg
10.02.2022 07:00

Zwar wollen die Grünen Vorarlberg weiterhin als Tourismusdestination positionieren, allerdings sollen die Vorzeichen dafür verändert werden. So fordern Klubobmann Daniel Zadra und Tourismussprecherin Nadine Kasper, dass bestimmte Urlaubsorte komplett autofrei werden. Als Vorbild dient einmal mehr die Schweiz.

Was haben Blatten-Belalp, Wengen und Zermatt gemeinsam? Alle drei Tourismusdestinationen sind autofreie Zonen. Geht es nach dem Willen von Zadra und Kasper, so soll auch vor manchen Vorarlberger Ortschaften der Zündschlüssel abgezogen werden - oder am besten gar nicht angesteckt werden.

Anreize schaffen
Carsharingangebote, E-Bikes, Transfers ab Bahnhof, kostenlose Nutzung des Öffi-Angebots und Shuttleservice zu den Skigebieten sollen als Anreize dienen, um erst gar nicht ins Auto zu steigen. Kasper glaubt, damit eine Qualitätssteigerung des Aufenthalts zu erreichen: „Stellen Sie sich Gargellen oder Brand ohne Autos vor! Mit strahlend weißem Schnee auf den Straßen und den Hausdächern, mit viel Platz für die ganze Familie auch abseits der Piste und Ruhe für Erholung.“

Zitat Icon

Tourismus ist mehr als nur ein Wirtschaftszweig. Für eine ganzheitliche Planung braucht es eine abteilungs- übergreifende Stabsstelle.

Daniel Zadra, Grüne

Auch für die Arbeitnehmer wollen die Grünen die Bedingungen verbessern, etwa durch die Förderung von betrieblicher Kinderbetreuung, von niederschwelligen Zugängen für Quereinsteiger und durch die Möglichkeit verkürzter Ausbildungszeiten.

Zudem soll mit Investorenmodellen „Schluss sein“. Stattdessen propagieren die Grünen die Förderung von kleinstrukturierten Familienbetrieben. Zu guter Letzt fordern sie eine Stabsstelle für Tourismus im Land, um abteilungsübergreifend und ganzheitlich planen zu können.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
0° / 4°
Schneeregen
1° / 9°
leichter Regen
2° / 8°
Regen
2° / 9°
leichter Regen



Kostenlose Spiele