Mo, 16. Juli 2018

1:1 bei Levante

11.05.2011 22:18

Barcelona mit Remis zum 21. Mal Meister

Der FC Barcelona steht zwei Runden vor Ende der spanischen Meisterschaft als Champion fest. Das Starensemble um Weltfußballer Lionel Messi sicherte sich am Mittwochabend dank eines 1:1 bei UD Levante zwei Runden vor dem Saisonende zum dritten Mal in Folge den Titel in der Primera Division.

Mit 92 Punkten rangieren die Katalanen, die in gut zwei Wochen überdies noch Champions-League-Sieger werden können, uneinholbar vor ihrem Rivalen Real Madrid (86), weil sie in den direkten Duellen die bessere Bilanz aufweisen.

Achter Titel unter Guardiola
Beim Remis bei UD Levante sorgte Seydou Keita (28. Minute) für die Barca-Führung, die der Ecuadorianer Felipe Caicedo (41.) ausglich. Der vorzeitige Gewinn der spanischen Meisterschaft bedeutete den achten Titel unter der Regie von Josip Guardiola, der vor der Saison 2008/09 den Trainerposten übernommen hatte.

Mit dem erneuten Titel-Coup untermauerten Messi, Xavi und Co. ihre derzeitige Ausnahmestellung in Spaniens Fußball. Es ist bereits der sechste Meisterschaftsgewinn innerhalb von zehn Jahren - und das mit etlichen Eigenbauspielern. Der Erzrivale Real wurde in dieser Zeit - ebenso wie Valencia - nur zweimal Meister.

Madrid besiegte Getafe im Derby 4:0
Bereits am Dienstagabend hatte Real Madrid seine drittletzte Partie in der Primara Division daheim im Derby gegen Getafe ganz klar mit 4:0 gewonnen. Vater des Siegs war Superstar Cristiano Ronaldo, der sein Treffer-Konto mit einem Hattrick auf sensationelle 36 Tore schraubte. Das vierte Tor erzielte der Franzose Karim Benzema.

Ronaldo, der erst am vergangenen Wochenende beim 6:2-Sieg Reals über den FC Sevilla als Vierfach-Torschütze geglänzt hatte, fehlen nun nur noch zwei Treffer auf die legendäre Bestmarke von Talmo Zarra (Athletic Bilbao in der Saison 1950/51) und Hugo Sanchez (Real Madrid/Saison 1989/90).

Die "Königlichen" spielen praktisch nur noch für den Portugiesen. Bei jeder sich bietenden Möglichkeit wurde der 26-Jährige gegen Getafe gesucht. "Wir haben noch dieses eine Ziel, dass Ronaldo Torschützenkönig wird. Da ist es logisch, dass ihn die Mitspieler suchen", meinte auch Co-Trainer Aitor Karanka in Vertretung von Jose Mourinho. Der Star-Trainer hatte wieder einmal die obligate Pressekonferenz boykottiert und damit Spekulationen über einen Machtkampf mit Reals Generaldirektor Jorge Valdano angeheizt.

Besser als Messi
Mit Ronaldo kann in der Primera Division derzeit nicht einmal Barcelonas Weltfußballer Lionel Messi mithalten. Der Argentinier hat bislang in der Liga 31 Mal getroffen. Während Messi viermal vom Elfmeterpunkt traf, versenkte Ronaldo acht Penaltys.

Ergebnisse der 36. Runde:
Dienstag
Real Madrid - Getafe 4:0
Deportivo La Coruna - Athletic Bilbao 2:1
Malaga - Sporting Gijon 2:0
Racing Santander - Atletico Madrid 2:1
Mittwoch
Real Sociedad - Real Saragossa 2:1
Levante - FC Barcelona 1:1
Almeria - Villarreal 0:0
Espanyol Barcelona - Valencia 2:2
Hercules Alicante - Real Mallorca 2:2
CA Osasuna - FC Sevilla 3:2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Einmal in 100 Jahren“
Wolgograd-Erdrutsch! Schwere Schäden am Stadion
Fußball International
Weltmeister-Land ruft
Transfer-Hammer! Wechselt Caleta-Car zu Marseille?
Fußball International
Klassiker zog an
Knapp zwei Millionen verfolgten WM-Finale im ORF
Fußball International
„Neue Ära“
Ronaldo-Day! Juve und Italien im Cristiano-Rausch
Fußball International
Auf Leihbasis
Salzburgs U-21-Juwel Honsak wird ein Kieler
Fußball International
Leipzigs Offensivmann
Sabitzer: Neue Frisur und Rückkehr ins Training
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.