23.01.2022 11:14 |

Freeski-Aufreger

X-Games: Svancer vom Computer krass unterbewertet

Die X-Games-Premiere von Freeski-Ass Matej Svancer hat am Samstag (Ortszeit) in Aspen mit einer Enttäuschung geendet. Nicht wegen einer schlechten Leistung im Big-Air-Bewerb, sondern aufgrund einer unverständlich niedrigen Bewertung seiner beiden Sprünge. Die Schuld daran war freilich nicht den „Judges“ zu geben, denn die gab es nicht. Die „Scores“ wurden durch ein Computer-System erstellt, allein dieses erkannte nicht einmal den Unterschied in Svancers beiden Versuchen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der 17-Jährige startete mit einem „Nosebutter 19 Japan“, dem ließ er einen „Nosebutter tripple 19“ folgen - sein Siegsprung vom Weltcup-Finale in Steamboat Springs. Beide Versuche landete Österreichs Olympia-Hoffnung, für beide gab es aber nur 48,0 Punkte. „Ich möchte nicht darüber sprechen, will das heute einfach schnell vergessen und nach vorne blicken“, sagte der enttäuschte Svancer. Die Diskussion, ob das „Artificial Intelligence System“ beim Freeski Sinn macht, läuft schon länger.

Unter acht Konkurrenten gewann der US-Amerikaner Alexander Hall vor seinem Landsmann Mac Forehand und dem Kanadier Tael Harle. Für Svancer ging es nach dem Bewerb nach Wien, um zu Wochenbeginn die rot-weiß-rote Olympia-Kleidung auszufassen. Dort wird sich auch Anna Gasser einfinden, am Freitag bei den X-Games Slopestyle-Fünfte geworden.

Gasser ließ Bewerb aus
In der Big-Air-Konkurrenz am Samstag war die Olympiasiegerin 2018 nicht mehr dabei, wegen zu geringer Anlaufgeschwindigkeit wollte Gasser so kurz vor den Winterspielen in Peking kein Risiko eingehen. Auch zwei ihrer Konkurrentinnen passten, wodurch lediglich fünf Aktive am Start standen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol