„Krone“-Kommentar

Schluss mit Selbstaufopferung in Sorge-Berufen!

Gestresst und überfordert sind laut einer Umfrage der Arbeiterkammer die Beschäftigten in Kindergärten, Krabbelstuben und Horten in Oberösterreich. Die Situation sei dramatisch, ein „Systemversagen“ drohe. Die Pädagogen geben an, nicht erst seit Pandemiebeginn zu wenig Zeit für die Kinder zu haben. Deren Bildung bleibe auf der Strecke, die Landespolitik rede das Problem klein. Ein Kommentar von „OÖ-Krone“ Politik-Ressortleiter Werner Pöchinger.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Selbstaufopferung wird in vielen Sorge-Berufen (Krankenpflege, Seniorenarbeit, Kinderbetreuung) vorausgesetzt - weil sonst jeweils „das System“ zusammenbricht. Dieser Begriff steht aber in keiner Ausschreibung und keinem Kollektivvertrag, und das Faktum wird, wenn überhaupt, nur mit schönen Worten gewürdigt.

Aber das kann’s nicht sein: Vorausgesetzte Selbstaufopferung führt zunehmend und in wachsendem Tempo zum Ausbrennen vieler Beschäftigter in diesen Bereichen. Das hat die Pandemie nur beschleunigt, aber nicht verursacht. Und die Landespolitik? Sie schaut zu, verweist auf andere Zuständige (Gemeinden, Träger). Sie tut nichts, als die Opfer selbstgefällig entgegenzunehmen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)