Sa, 17. November 2018

Zur 'Attraktivierung'

03.05.2011 14:19

Mariahilfer Straße: Neugestaltung bis Ende 2014

Die Neugestaltung von Wiens größter Shoppingmeile, der Mariahilfer Straße, rückt näher. Die Stadt hat nun einen Projektkoordinator für das Vorhaben eingesetzt. Jetzt gehe es darum, zu überprüfen, ob die innere Mariahilfer Straße in Zukunft als Fußgängerzone, als Geh- und Radweg oder als "fair geteilte Straße" den Verkehrsteilnehmern zur Verfügung stehen solle, teile Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) am Dienstag mit. Die Neugestaltung der Straße soll bis November 2014 erfolgen.

Als Projektkoordinator wurde Franz Kainacher eingesetzt. Seinen Aufgabenbereich beschrieb Vassilakou folgendermaßen: "In einem nachvollziehbaren und transparenten Entscheidungsfindungsprozess soll unter Einbeziehung aller Beteiligten die Auswahl der Umsetzungsvarianten getroffen werden."

Ziel ist "weitere Attraktivierung dieses öffentlichen Raumes"
Kainacher wird unter anderem zuständig sein für die Planung und Abwicklung der Gespräche mit den betroffenen Bezirken (Mariahilf und Neubau, Anm.). Ebenfalls in seinen Aufgabenbereich fällt die Zusammenführung der Ergebnisse der Sozialraumanalyse, der Verkehrsdatenerhebungen und der Resultate der Gespräche mit Wirtschaft und Bezirken.

Wie die Mariahilfer Straße künftig aussehen wird, ist noch offen. Klares Ziel ist laut Vassilakou "eine weitere Attraktivierung dieses öffentlichen Raumes". Dafür würden Analysen, ein Umsetzungskonzept und die Planungen der Umsetzungsmaßnahmen erstellt werden. Die Untersuchungen sollen nun beginnen, die Realisierung der daraus resultierenden Maßnahmen solle bis November 2014 erfolgen, hieß es.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Lange Verhandlungen
Nun ist es fix! Grünes Licht für Rapids Akademie
Fußball National
„Oper“, „Hallenbad“
Deutsche spotten über miese Länderspiel-Stimmung
Fußball International
Kuriose Hilfe
Elfer-Trick: England-Torwart vertraut Trinkflasche
Fußball International
Kein Spielwitz
ÖFB-Team: Es fehlt mehr als nur ein „Knipser“!
Fußball International
Winterdienst gewappnet
Frau Holle gibt ein kurzes Gastspiel
Österreich
Waldviertler in U-Haft
Ehefrau einen Tag vor Prozess gegen Mann getötet
Niederösterreich
Zeitzeugen berichten
Zäcilia Paternoster: „Früher war’s ruhiger“
Niederösterreich
Instagram & Co.
Die Selfie-Krankheit
Gesund & Fit

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.