Gegen „Grünwaschen“

Anti-Atomoffensive im oö. Landtag

Seit Rudi Anschober der Landespolitik abhanden kam, ist es in Oberösterreich rund um das Thema Anti-Atom ruhig geworden. Der Vorstoß der EU-Kommission, die Kernenergie künftig als klimafreundlich zu deklarieren, bringt wieder Bewegung in die Debatte. Im Landtag formiert sich Widerstand.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dem Vorstoß der SPÖ, die, wie berichtet, im Landtag einen „Schulterschluss“ gegen den Plan der EU-Kommission fordert, schließen sich andere Parteien an: Die ÖVP will sich dagegen „zu Wehr setzen“, dass Atomstrom künftig als nachhaltig eingestuft wird. Klubchef Christian Dörfel kündigt deshalb eine Landtagsresolution an die EU an. „In Oberösterreich war der parteiübergreifende Schulterschluss immer Konsens“, hofft er auf ein geeintes Vorgehen der Landespolitik. Von den Grünen kommt erwartungsgemäß Zustimmung zum Schulterschluss. Sie unterstützen auch ausdrücklich die von Klimaschutz-Ministerin Leonore Gewessler (Grüne) angekündigten Klagsschritte, sollte die EU-Kommission ihre Pläne umsetzen.

Hilfe von Insidern
Die SPÖ holt sich Insider-Unterstützung und erhofft sich heute bei einem Treffen mit dem EU-Abgeordnetem Hannes Heide Tipps für die richtige Strategie in Richtung Brüssel. Bis Ende der Woche soll die Resolution der SPÖ fertig sein, die dann den anderen Fraktionen vorgelegt wird.

Christian Ortner
Christian Ortner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol