02.01.2022 16:12 |

Kärntner Brauch

Am 5. Jänner zieht die Pechtra Baba durch den Ort

Pechtra Baba, Habergeiß und Krampus ziehen am Vorabend des Dreikönigstages von Haus zu Haus. Das steckt hinter dem Brauch.

Der Sinn dieses uralten Brauches liegt darin, den Menschen, hauptsächlich der bäuerlichen Bevölkerung, ein ertragreiches Jahr zu wünschen. Dafür marschieren etwa die Mitglieder der Brauchtumsgruppe Rosegg am Vorabend des Dreikönigstages als Pechtra Baba, Habergeiß und Krampus verkleidet von Haus zu Haus. Das Gekreische soll böse Geister vertreiben.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)