Mi, 22. August 2018

EL-Halbfinale

28.04.2011 23:02

Porto demontiert Villarreal mit 5:1, Benfica - Braga 2:1

Neun Tore und zwei Heimsiege hatten am Donnerstag die Halbfinal-Hinspiele der Europa League zu bieten. Topfavorit FC Porto ist nach einem spektakulären 5:1 (0:1) gegen Villarreal auf dem besten Weg Richtung Finale in Dublin, Benfica Lissabon rang Sporting Braga 2:1 (0:0) nieder. Mann des Abends war Porto-Stürmer Falcao (Bild), der im Dragao-Stadion gleich vier Tore erzielte und damit in der laufenden Europa League bereits 15 Mal getroffen hat.

Villarreal hatte zunächst das passende Rezept parat, um den überlegenen portugiesischen Champion FC Porto in Schach zu halten. Die Gäste standen defensiv kompakt und brachten Porto mit schnell vorgetragenen Angriffen in Verlegenheit. Villarreals Top-Stürmer Giuseppe Rossi vergab die erste große Chance (28.), kurz vor der Pause traf dann aber Cani nach Hereingabe des starken Nilmar zum 1:0 für die Spanier (45.).

Das gefürchtete Porto-Angriffsduo Hulk/Falcao blieb lange unauffällig. Das änderte sich jedoch nach dem Seitenwechsel sehr rasch und eindrucksvoll. Falcao wurde von Villarreal-Tormann Diego Lopez zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwertete er selbst souverän zum 1:1 (49.). Porto, in der Gruppenphase zweimal klarer Sieger gegen Österreichs Rekordmeister Rapid, lief danach so richtig zu Betriebstemperatur auf.

Feiner Abstauber von Guarin
Fredy Guarin, ebenfalls ein Kolumbianer, nagelte den Ball aus spitzem Winkel an die Stange, beim Abstauber war er wieder zur Stelle und traf per Kopf zur Führung (65.). Porto hatte noch lange nicht genug. Der völlig entfesselte Falcao aus kurzer Distanz (67.), per Flugkopfball (75.) und neuerlich per Kopf (90.) erhöhte mit einem lupenreinen Hattrick im Alleingang auf 5:1. Damit deutet sehr viel auf ein rein portugiesisches Endspiel am 18. Mai hin.

Benfica mit knappem Heimsieg
Spannender ist die Ausgangslage vor dem Rückspiel zwischen Portos Ligakonkurrenten Benfica und Braga. Jardel (50.) und Oscar Cardozo (59./Freistoß) erzielten im Lissabonner Luz-Stadion die Tore für die Heimmannschaft, Braga gelang durch Vandinho (53.) immerhin ein Auswärtstor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National
„Tod dem Diktator“
Iran droht nach Protesten mit Geisterspielen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.