In der Landespolitik:

Woher kommt denn heuer die Weihnachtsstimmung?

Kling, Glöckchen, Klingelingeling! Für viele Menschen ist das DIE liebste Weihnachtserinnerung, wie die Bescherung eingeläutet wurde. LH Thomas Stelzer (ÖVP) spricht vom „erlösenden Glockerl“, SPÖ-Chefin Birgit Gerstorfer betont „das lange Warten, bis endlich die Glocken läuten und die Kerzen flackern“. Ebenso erinnert sich LH-Vize Christine Haberlander (ÖVP) gerne an das Warten mit den Großeltern, und Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ) verbindet das Läuten der Glocke mit dem Öffnen der Geschenkspackerl. Es geht in Sachen Weihnachten also - no na! - sehr um Vorfreude, und die prägt die Erinnerung offenbar mehr als die bloße Erfüllung von Wünschen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Doch wie kommt man in so schwierigen Zeiten überhaupt in Weihnachtsstimmung, die sich nicht nur aus Erinnerungen speist? Bei LH-Vize Manfred Haimbuchner (FPÖ) helfen „Weihnachtslieder, gesungen von den Florianer Sängerknaben“, auch bei Gesundheitsreferentin Haberlander steht heute „Weihnachtslieder hören“ auf dem Programm, während bei LH Stelzer eher aktiver das „gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern“ stattfindet. ÖVP-Landesrat Markus Achleitner kommt beim Musizieren mit der Familie in Stimmung. Bei Landesrat Stefan Kaineder (Grüne) wird sich das weihnachtliche Gefühl „spätestens beim gemeinsamen Baumschmücken mit den Kindern“ einstellen. „Die Familie“ schafft das bei Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger (ÖVP), und zwar mit „Zusammensein, Lachen, Unterhalten“. Bei Gerstorfer kommt Besinnlichkeit beim gemeinsamen Keksebacken in der einen oder anderen ruhigen Stunde auf. Der neue ÖVP-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer kommt vor allem beim Spielen mit seinen beiden Jungs in Stimmung.

Seit der Wahl gibt es auch zwei echte Oppositionsparteien im Landtag. Felix Eypeltauer von den Neos kommt beim Beisammensein mit Freunden und Bruder in Weihnachtslaune; Manuel Krautgartner von der Liste MFG gibt dafür den „schweigenden Engel“.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)