23.12.2021 14:56 |

Abgemagert

Fans in Sorge um „Squid Game“-Star Jung Ho Yeon

„Es war einfach keine Zeit zum Essen“, sagt Jung Ho Yeon. Der Shooting-Star aus der Netflix-Serie „Squid Game“ gibt zu, dass sie zu viel an Gewicht verloren hat.

Im November hatte die 27-jährige südkoreanische Schauspielerin Fotos von sich gepostet, die sie in einem tief dekolletierten, langen schwarzen Kleid zeigen. Die Reaktionen darauf waren teils schockiert, weil die Darstellerin der die taffen Kang Sae Byeok, die aus Nordkorea geflüchtet ist, auf den Instagram-Bildern, die Sie hier eingebunden finden, sehr dünn wirkt.

Anstrengende Promotiontour
Das Model sagte nun gegenüber „Star News“, dass die Promotiontour für die Serie „Squid Game“ in den USA sie viel Substanz gekostet habe. Sie habe innerhalb von nur zehn Tagen vier Kilo abgenommen. Für ihre Verhältnisse ist das viel zu viel, besonders, weil sie schon vorher Gewicht verloren hatte. „Alle meine Kleider, die am Anfang, als ich nach Amerika kam, gepasst haben, schlackern jetzt am Körper.“

Anfang Dezember erzählte sie dem „Hollywood Reporter“, dass ihr der plötzliche Erfolg durch die Serie den Appetit verschlagen hätte und sie schon da drei Kilo verloren habe.

„Konnte nichts essen“
„Ich konnte der Geschwindigkeit, mit der ,Squid Game' gewachsen ist, nicht folgen", so die Schauspielerin. Wegen Covid-19 sei alles schneller geworden, auch online.

„Ich habe drei Kilo in der Woche, als ich erfolgreich wurde, abgenommen.“ Ich konnte nichts essen - es war nicht Stress, ich kannte dieses Gefühl nur einfach nicht.“ Sie habe sich nur noch gefragt, was da abgehe und wer sie sei. „Ich habe mich selbst nicht mehr gekannt.“

„Squid Game“ ist im September auf Netflix angelaufen und wurde zu einem weltweiten Erfolg. Die Story: 456 verzweifelte Kandidaten treten in einem ebenso mysteriösen wie tödlichen Überlebensspiel gegeneinander an. Sie müssen mehrere Runden von Kinderspielen überstehen, um ein Preisgeld von 45,6 Milliarden Won zu gewinnen, das sie aus ihrer Misere befreien können.

Die neun Folgen erzählen eine Geschichte vom Kampf ums Überleben: 456 verzweifelte Kandidaten mit unterschiedlichen Hintergründen treten in einem ebenso mysteriösen wie tödlichen Überlebensspiel gegeneinander an. Sie müssen mehrere Runden von Kinderspielen überstehen, um ein Preisgeld von 45,6 Milliarden Won zu gewinnen. Die Verlierer jedes Spiels werden umgehend getötet. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol