„Geht´s schneller?“

Beim Schuhekaufen 17-Jährige spitalsreif geprügelt

Zu lange hat für eine andere Kundin in einem Schuhgeschäft in der Welser SCW eine 17-Jährige geschaut - und schon gab´s eine Prügelei, in die sich auch Freund und Vater der „ausgebremsten“ Kundin einmischten. Jetzt sucht die Polizei die Angreifer, das Opfer kam ins Spital.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Weil eine Frau in einem Geschäft zu Boden geschlagen wurde, wurden Polizisten am Dienstag gegen 14 Uhr zu einem Einkaufszentrum in Wels gerufen. Zuvor war eine 17-jährige Welserin von einer unbekannten Frau und ihren Begleitern attackiert worden. Sie gab gegenüber den Polizisten an, dass sie sich im Geschäft gerade Schuhe angesehen hätte, als sie plötzliche eine junge Frau angesprochen habe, ob dies nicht schneller ginge. Nachdem die Jugendliche sich entschuldigt hatte, entgegnete ihr die Unbekannte, dass sie nicht so arrogant sein solle. Außerdem begann diese die 17-Jährige zu schubsen, bewarf sie mit einem Schuh und zog sie an den Haaren.

Es kam Verstärkung
Weil sie sich wehrte, kamen der Unbekannten ihr beiden männlichen Begleiter - augenscheinlich Freund und Vater - zur Hilfe und schlugen ebenfalls auf das Opfer ein. Der 19-jährige Freund der 17-Jährigen bemerkte dies und versuchte dazwischen zu gehen. Dabei wurde auch er geschlagen und getreten und  Grades verletzt.

So sehen die Täter aus
Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Unbekannten verlief erfolglos. Diese werden wie folgt beschrieben:
1. Person: Frau, 15 bis 16 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß, vermutlich türkischer Abstammung, lange beinahe hüftlange Haare
2. Person: vermutlich der Vater des Mädchens, 45-50 Jahre alt, 1,70-1,80 Meter groß, vermutlich türkischer Abstammung, dunkle Haare, dunkle Kleidung. Der Unbekannte wurde durch den Freund des Opfers im Bereich der Nase und der rechten Augenbraue verletzt und hatte beim Verlassen der Örtlichkeit eine blutende Nase und eine leichte Beule über dem rechten Auge.
3. Person: vermutlich der Freund des Mädchens, vermutlich türkischer Abstammung, ansonsten keine nähere Beschreibung bekannt

Kopfverletzungen
Die 17-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades im Bereich des Kopfes und der Wirbelsäule und wurde ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Ermittlungen laufen. Zeugen werden gebeten, sachdienliche Hinweise der Polizeiinspektion Wels-Dragonerstraße unter der Telefonnummer 059133 4191 bekannt zu geben.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)