Di, 21. August 2018

Warnung der Polizei

18.04.2011 15:12

Am Neusiedler See warten Gefahren auf die Segler

In den letzten Tagen haben viele Segler auf dem Neusiedler See auf die ansteigenden Temperaturen reagiert und ihr Gefährt seetauglich gemacht. Doch ein Segelausflug birgt viele Gefahren, warnt die Polizei im Burgenland. Im vergangenen Sommer konnten zwei Segler nur noch tot aus dem Wasser geborgen werden (siehe Infobox). Und erst kürzlich verpatzte der starke Wind einem Segler den Ausflug, er musste gerettet werden.

Kein Einzelfall wie Chefinspektor Johann Wachtler vom Landespolizeikommando Burgenland bestätigt: "Das Wetter kann ihn wenigen Minuten umschlagen, es ist wichtig die Augen immer offen zu halten." Vielen Wassersportlern wird auch die Kraft zum Verhängnis, Selbstüberschätzung ist eine der größten Gefahren. Wachtler: "Man sollte ehrlich zu sich selber sein und jemand verständigen, wenn die Kraft ausgeht."

Eine Schwimmweste könne Seglern, die alleine unterwegs sind, das Leben retten. Außerdem solle die geplante Route unbedingt anderen Personen mitgeteilt werden. "Meistens haben die Sportler das Handy eingesteckt. Fällt also der Segler ins Wasser, landet auch das Gerät darin und es kann nicht mehr geortet werden", meint Wachtler.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.