06.12.2021 06:00 |

Zauberhafte Show

Kärntner ergatterte Rolle in Harry-Potter-Stück

Premiere für die von J. K. Rowling verfasste Theaterbühnenversion „Harry Potter und das verwunschene Kind“ in Hamburg. Mittendrin in der temporeichen Geschichte rund um die Kraft der Liebe und Freundschaft ist der 44-jährige Kärntner Markus Schöttl in der Titelpartie des gealterten Zauberers.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach London, New York, Melbourne und San Francisco, feierte am Sonntag in Hamburg, Pandemie-bedingt 1,5 Jahre später als geplant, die deutsche Fassung von „Harry Potter und das verwunschene Kind“ Weltpremiere.

Theatershow verzaubert Zuschauer
Joanne K. Rowling hatte das Stück, das inhaltlich 19 Jahre nach dem siebenten und letzten Harry-Potter-Band ansetzt, extra für die Bühne konzipiert. „Willkommen zurück auf Hogwarts!“ heißt es nun in dem für 37 Millionen Euro adaptierten „Mehr!“-Theater im Hamburger Hafen.

Ein durch und durch gelungener (wenn auch mit knapp sechs Stunden überlanger Mix) aus Sprechtheater, tänzerischen Musicalelementen - und Zaubershow: Von der Flohpulver-Reise durch den Kamin über Verwandlungstricks, Zauberstab-Gefechte bis zu schaurigen Dementoren-Angriffe im Zuschauerraum, spielt diese Bühne alle Stückln und damit die eigentliche Hauptrolle.

Kärntner spielt Harry Potter
Mittendrin in der temporeichen Geschichte rund um die Kraft der Liebe und Freundschaft ist der 44-jährige Kärntner Markus Schöttl in der Titelpartie des gealterten Zauberers: „Mir ist natürlich bewusst, dass mit Harry Potter mancher Zuschauer vielleicht Daniel Radcliffe vor Augen hat“, so Schöttl zur „Krone“ „Ich versuche mir aber gar keinen Druck zu machen!“

Wie lautet sein Lieblingszauberspruch? „,Felix Felicis!’, der goldfarbener Zaubertrank, der bewirkt, dass einem alles gelingt, was man sich vornimmt!“ Zaubern kann er: Bei der Premiere gab’s tosenden Applaus!

Kalman Gergely
Kalman Gergely
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)