27.11.2021 22:59 |

Eishockey-Dilemma

Islanders-Spiele ob vieler Corona-Fälle abgesagt

In der nordamerikanischen NHL muss ein weiteres Team wegen zu vieler Corona-Fälle pausieren! Bis mindestens Dienstag finden keine Partien der New York Islanders statt, teilte die National Hockey League am Samstag mit. Grund sei ein weiterer Spieler auf der Corona-Liste und bis zu acht Profis, die deswegen möglicherweise nicht zur Verfügung stünden.

Erst in der vergangenen Woche hatte die Liga drei Partien der Ottawa Senators abgesagt, weil elf Personen des Klubs auf der Corona-Liste der NHL standen. Die Senators waren das erste Team in den großen Ligen NFL, NBA und NHL, die seit dem Saisonstart eine Zwangspause einlegen mussten. In der vergangenen Saison musste die Liga 51 Partien absagen oder verschieben.

Theoretisch könnten zu viele Verschiebungen durch Corona dazu führen, dass die NHL die Saison nicht für die Olympischen Spiele im Februar in Peking unterbricht und die Zeit für Nachholtermine nutzt. Diese Entscheidung muss nach Angaben der US-Nachrichtenagentur AP bis zum 10. Jänner 2022 getroffen werden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)