28.11.2021 05:55 |

„Krone“-Sportpodcast

Diese Cheerleaderin ist mit lautem Organ gesegnet

In der neuen Folge vom „Krone“-Sportpodcast „Einwürfe“ verrät Cheerleader-Headcoach Amina Hebinger, wie ein ganzes Jahr lang für einen zweiminütigen Auftritt trainiert wird.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Schon als kleines Kind hat Amina Hebinger mehrere Sportarten ausprobiert. Hängen geblieben ist die heute 25-Jährige beim Cheerleading: „Mein damaliger Freund, ein Footballspieler aus St. Pölten, hat mich mal zu den Cheerleadern mitgenommen. Schon die ersten Trainings haben mich gefesselt.“

Von drei auf über 70 Mitglieder
Mit 16 Jahren wurde Amina Trainerin, mit 22 trieb sie das Studium nach Klagenfurt, wo sie schnell feststellen musste, dass es diese Sportart in Kärnten nicht gab: „Die Carinthian Eagles aus Villach waren begeistert davon, dass ich einen Cheerleader-Verein bei ihnen aufbauen wollte. Ich habe mit drei Mitgliedern angefangen, heute sind wir über 70!“

Als Coach brauchte die erfolgsorientierte Sportlerin ein Accessoire niemals:

Zitat Icon

Ich bin mit einem lauten Organ gesegnet. Da konnte ich auf ein Megafon von Anfang an verzichten. Heuer im Frühling holten wir uns ohne Stimmverstärker bei der österreichischen Meisterschaft mit dem Juniors Mixed Team den ersten Platz!

Amina Hebinger

Das Besondere an Meisterschaften
Auch in Zukunft möchten die Carinthian Eagles-Cheerleader bei Meisterschaften mitmischen: „Meisterschaften sind ein wahnsinniges Gefühl. Man trainiert ein ganzes Jahr lang für einen zweiminütigen Auftritt. Wenn dann alles funktioniert wie es soll, ist das ein unbeschreibliches Gefühl“, beschreibt Amina mit einem Lächeln im Gesicht: „Es macht dann keinen Unterschied, ob man als Athlet oder als Coach auf der Matte steht. Dieses Gefühl ist überwältigend!“

Den „Krone“-Podcast „Einwürfe“ gibt’s auf krone.at/einwuerfe, auf Spotify, Amazon Music und überall, wo es Podcasts gibt!

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol