27.11.2021 15:51 |

Heer schlug Alarm

Video: 35 Flüchtlinge springen vor Grenze aus Lkw

Trotz Wintereinbruch reißt der Zustrom an Migranten nicht ab. Soldaten bei Deutsch Jahrndorf (Burgenland) beobachteten einen blauen Kastenwagen, der an der Grenze in Ungarn stehen blieb. Als sich der Laderaum öffnete, sprangen 35 Flüchtlinge, unter ihnen Frauen und Kinder, aus dem Klein-Lkw. Der Schlepper raste davon - verhaftet!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dem Trupp der 1. Assistenzkompanie, der Freitag die Grenze rund um Deutsch Jahrndorf im Bezirk Neusiedl am See bewachte, hatte den offensichtlich schwer beladenen Klein-Lkw schon von Weitem ins Visier genommen. „Der Kastenwagen mit rumänischem Kennzeichen hielt in Ungarn vor der Grenze zu Österreich an. Dann sprang ein Flüchtling nach dem anderen aus dem Frachtraum“, berichten die Soldaten.

35 Menschen in Kastenwagen
Insgesamt waren 35 Menschen im Transporter, die meisten aus Afghanistan, Syrien und der Türkei. Der Schlepper schickte alle zu Fuß nach Österreich, danach brauste er mit dem blauen Kastenwagen davon.

Lenker gestoppt und festgenommen
Sofort setzte ein Verbindungsoffizier des Bundesheeres eine Alarmmeldung ab. Österreichische Polizisten, die bei einer Aktion zur Schlepperbekämpfung mit Kollegen in Ungarn unterwegs waren, konnten rasch reagieren. Prompt wurde der geflüchtete Lenker gestoppt und festgenommen.

In enger Kooperation mit Ungarn erfolgte kurz darauf der nächste Schlag gegen die Schleppermafia. 37 Migranten wurden in Mörbisch aufgegriffen und weitere 20 jenseits der Grenze vermutet. Ermittlungen sind im Gang.

Christian Schulter
Christian Schulter
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Burgenland Wetter
6° / 9°
bedeckt
-2° / 13°
wolkig
5° / 9°
leichter Regen