In der Dämmerung

Einbrecher flohen mit zwei Goldmünzen und Uhren

Im Lockdown werden es die Dämmerungseinbrecher in Oberösterreich vermutlich schwerer haben, aber sie sind jedenfalls schon hochaktiv. 

Dieses Mal schlugen Ganoven ungesehen am Nachmittag im Mühlviertel zu, wo sie in Wartberg ob der Aist ein etwas abgelegenes Einfamilienhaus heimsuchten. Durch ein gekipptes ebenerdiges Schlafzimmerfenster, das sie mit einem einfachen Trick aufmachen konnten, stiegen sie ein und durchsuchten das ganze Haus. Dabei fielen den Einbrechern zwei Goldmünzen und zwei goldene Uhren in die Hände. Der Coup wurde erst bemerkt, als die Bewohner am Abend heimkamen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)