17.11.2021 10:02 |

Verkauf ab 1. Dezember

Auch Kärnten hat endlich sein Klimaticket!

Nach intensiven Verhandlungen und einer Bundesinvestition in Höhe von 6,3 Millionen Euro wird heute, Mittwoch, das Klimaticket für Kärnten präsentiert. Diese nachhaltige Jahreskarte soll den Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel vor allem für Pendler attraktiver machen. Der Vorverkauf startet am 1. Dezember.

Bislang konnten Nutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln nur streckenbezogene Tickets kaufen, doch das gehört dank des Klimatickets – Kärnten Ticket genannt – bald der Vergangenheit an. „Mit dieser Karte können ab 1. Jänner alle Verbindungen genutzt werden. Es wird ein gutes Paket, für das wir intensiv verhandelt haben und von dem alle profitieren“, betonen Landesvize Gaby Schaunig sowie die Landesräte Sara Schaar und Sebastian Schuschnig.

Vor allem für Pendler soll der Weg zur Arbeit mit Bus und Bahn durch den Erwerb der neuen Jahreskarte attraktiver werden. Um das zu erreichen, sind Taktverdichtungen der Öffis sowie viele Ermäßigungen auch für Studenten und Senioren geplant. „Mit dem Bund wurden 6,3 Millionen Euro für Kärnten ausverhandelt“, erklärt Schuschnig.

Zitat Icon

Mit dem Bund wurden 6,3 Millionen Euro für Kärnten ausverhandelt. Die Karte selbst soll auch plastikfrei sein, damit leisten nicht nur die Fahrgäste, sondern auch das Ticket selbst einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit.

Sebastian Schuschnig, Verkehrslandesrat in Kärnten (ÖVP)

Kärnten ticket soll nachhaltig sein
Am 1. Dezember soll der Vorverkauf des Kärnten Tickets über den Verkehrsverbund starten, der momentan besonders im Sinne der Nachhaltig umgestellt wird. Aus diesem Grund wird daran gearbeitet, Werbemittel und Tickets aus nachhaltigem Material aus der Region zu beziehen sowie mehr auf Digitalität und weniger auf Plastik zu setzen. Zudem versucht Kärnten als einziges Bundesland, mit dem Klimaticket eine Karte anzubieten, die zu 100 Prozent biologisch abbaubar ist. „Damit leisten nicht nur die Fahrgäste, sondern auch das Ticket selbst einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit“, sagt Schuschnig.

Von
Manuela Karner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)