02.10.2021 11:11 |

Unser Land rückt nach

Günstigere Fahrten: Kärnten-Ticket schon in Arbeit

Andere sind schon einen Schritt weiter, bei uns soll ein extra Klima-Ticket ab dem Jahr 2022 erhältlich sein. Dem Land wurden 6,3 Millionen Euro Bundesmittel zugesichert.

Alle Bundesländer haben sich bereits dazu bekannt, zusätzlich ein landesweites Ticket einzuführen. In Kärnten ist man derzeit noch dabei, die Weichen dafür zu stellen. Zumindest kann Landesrat Sebastian Schuschnig schon einmal darauf verweisen, dass der Bund dafür 6,3 Millionen Euro zur Verfügung stellen wird. „Wir arbeiten bereits sehr intensiv daran, dass wir das Extraticket bis nächstes Jahr ermöglichen können. Die Tarife müssen noch berechnet werden“, sagt sein Büroleiter Adrian Plessin.

Hohe Kosten für kurze Strecken
Für Pendler aus einigen Regionen, die täglich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, sei das Klimaticket für Österreich bereits jetzt sehr attraktiv. Wer zwischen Spittal an der Drau und Klagenfurt pendeln müsse, den koste das derzeit weitaus mehr als 1000 Euro im Jahr. Von Wolfsberg nach Villach müsse man für die Jahreskarte gut 1500 Euro bezahlen.

Günstigere Fahrtickets geplant
Plessin: „Daher sind wir im Rahmen des Verkehrsverbundes sehr bemüht, das landesweite Ticket so rasch wie möglich zu erarbeiten. Es wird natürlich auch wesentlich günstiger sein.“ Der Nutzer von Bus und Bahn werde unter den zehn Anbietern der Kärntner Linien rasch entscheiden können, was für ihn der günstigere Weg ist. „Für unsere Kärntner Pendler wird das nur Vorteile bringen“, versichert Plessin.

Damit werde dann das gesamte Angebot von Bus und Bahn im ganzen Land genutzt. Die landesweite Karte werde vermutlich so aussehen wie das neue Klimaticket: „Aber auch daran arbeiten wir noch.“

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)