15.11.2021 08:42 |

„Sah schlimm aus“

Wilder Sturz! Nationaltrainer hat Glück im Unglück

Österreichs Bob-Nationaltrainer Wolfgang Stampfer ist am Sonntag bei einem wilden Sturz im Eiskanal glimpflich davongekommen. Bei Testfahrten am Sonntag in Innsbruck/Igls hatte sich Stampfer selbst ans Steuer gesetzt, um mit Bremser Arturo Viers den Bob zu testen.

Aufgrund schlechter Sicht kippte der Bob zur Seite, Stampfer wurde beim Sturz der Helm vom Kopf gezogen. Er erlitt Hautverletzungen.

„Es hat schlimm ausgesehen, letztlich hatte Wolfi aber Glück im Unglück. Die behandelnden Ärzte an der Universitätsklinik Innsbruck haben bereits Entwarnung gegeben. Nötig wird wegen der erlittenen Hautverletzungen ein plastisch-chirurgischer Eingriff. Ansonsten ist aus medizinischer Sicht aber alles okay. Damit kann Entwarnung gegeben werden“, sagte Franz Huber vom ÖBSV.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)