13.11.2021 20:12 |

Einzigartiges Projekt

Mehr Fachkräfte für Wirtschaft als Ziel des Landes

Der heimische Arbeitsmarkt steht vor neuen Herausforderungen, besonders im Hinblick auf fehlende Fachkräfte. „Mithilfe eines bundesweit einzigartigen Projekts lässt sich nun geeignetes Personal rasch und zielgerichtet für die Wirtschaft und Industrie ausbilden“, kündigt Landesrat Leonhard Schneemann an.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Einerseits herrscht im Burgenland trotz Corona-Hürden Rekordbeschäftigung, die Zahl der Jobsuchenden sinkt weiter, und viele Arbeitsplätze sind noch frei. Andererseits ringen die Betriebe um professionelles Personal. Daher hat das Land mit AMS, Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung eine Fachkräfteoffensive ins Leben gerufen. „Ziel ist es, dem Mangel an sachkundigen Spezialisten neben bestehenden Maßnahmen mit einem neuen Modell entgegenzuwirken“, erklärt dazu Schneemann. Die Ausbildung erfolge rasch und genau den Herausforderungen entsprechend, heißt es.

Firmen unterstützen Personal zu finden
Mit diesem Projekt sollen Firmen wie Med Trust in Marz unterstützt werden, in kurzer Zeit das benötigte Personal zu finden. Das vielfach ausgezeichnete Familienunternehmen, einziger österreichischer Hersteller von Blutzuckermessgeräten, Teststreifen und vielen anderen Medizinprodukten mit Fokus speziell auf Diabetes, ist voll auf Erfolgskurs.

Med Trust auf Erfolgskurs
Alle Produkte werden unter der Eigenmarke „Wellion“ auf den Markt gebracht. Die Auswahl wird laufend erweitert, zuletzt um innovative Produkte wie Infrarot, Fieberthermometer, Inhalatoren, Blutdruckmessgeräte, Antigentests und mehr.

„Seit heuer vertreiben wir sogar eine eigene Insulinpumpe. Sie ermöglicht dem Typ-1-Diabetiker ein nahezu uneingeschränktes Leben“, betont die Geschäftsführung. Am Standort in Marz sind übrigens 75 Mitarbeiter tätig. An den zwölf eigenen Vertriebsniederlassungen in Europa beschäftigt Med Trust 350 Mitarbeiter. Die Produkte werden in mehr als 80 Länder weltweit geliefert – alle aus dem Zentrallager im Bezirk Mattersburg.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Burgenland Wetter
-5° / -1°
bedeckt
-6° / -1°
bedeckt
-6° / -1°
bedeckt
-5° / -1°
bedeckt
-6° / -1°
bedeckt