10.11.2021 17:27 |

Bosnier ertappt

Lavamünd: Einreiseversuch mit gefälschtem PCR-Test

Mit einem gefälschten PCR-Test wollte am Sonntag ein in Wien lebender Bosnier über den Grenzübergang Lavamünd nach Österreich einreisen. Den Beamten fielen aber Abweichungen auf. Das „Dokument“ wurde zur weiteren Überprüfung sichergestellt. Der Bosnier wird in Wien weiter dazu einvernommen.

Da der Bosnier in Wien seinen festen Wohnsitz hat, durfte er am Sonntag die Heimreise antreten. Er wird aber zu der Fälschung noch weiter einvernommen. Denn das Wiener Labor, von dem der PCR-Test hätte stammen sollen, hatte am Tag des Ausstellungsdatums gar nicht offen.

Zudem gab es noch zusätzliche Abweichungen an der Typologie. Eine Rückfrage beim Labor bestätigte dann auch die Fälschung. Der 25-Jährige muss nun seinen PCR-Test nachbringen und wird nach Abschluss der Ermittlungen angezeigt.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)