Mi, 15. August 2018

Teamchef-Frage

05.04.2011 12:31

60 Prozent der krone.at-User für Constantini-Aus

ÖFB-Teamchef Dietmar Constantini sitzt zwar alles andere als sicher im Sattel, doch Verbandspräsident Leo Windtner hat dem Tiroler nach den beiden EM-Quali-Pleiten gegen Belgien und Türkei weiter das Vertrauen ausgesprochen. Weniger nachsichtig sind die krone.at-User: 60 Prozent haben sich bei unserem Voting für eine Ablöse von Constantini ausgesprochen (siehe Infobox).

"Wir wollen jetzt keine Teamchef-Diskussion", hat ÖFB-Boss Windtner nach den beiden 0:2-Niederlagen erklärt. Doch die schlechten Leistungen des Nationalteams haben genug Anlass gegeben, über einen Trainerwechsel nachzudenken. Die Qualifikation für die EURO 2012 ist angesichts der bevorstehenden Aufgaben (zweimal Deutschland, Türkei zuhause) eine fast unmögliche Mission.

Constantini selbst denkt nicht an einen Rücktritt: "Ich kann mich nicht in guten Zeiten feiern lassen und in schlechten Zeiten gehen", beteuerte der 55-Jährige, dem es eigenen Angaben zufolge egal ist, bei den Fans zunehmend in Misskredit zu geraten.

Zehn Niederlagen in 18 Spielen
Der 55-jährige Tiroler hat von seinen 18 Spielen als Teamchef zehn verloren. Dem 55-Jährigen war bereits vorgeworfen worden, zu wenig im taktischen Bereich zu trainieren. Dazu kam zuletzt eine sehr defensive Spielanlage. Schon bei der Heimpleite gegen Belgien hatte es Constantini verabsäumt, im Finish beim Stand von 0:2 einen seiner sechs Defensivspieler zu opfern.

In der Türkei hatte Constantini in der ersten Halbzeit erfolglos auf eine massive Defensivtaktik mit drei zentralen Mittelfeldspielern vor der Abwehr gesetzt. Sein Team war von Beginn an unter Druck geraten, vermochte keine Entlastungsangriffe zu lancieren. "Es ist wichtig, dass wir kompakt stehen. Die erste Aufgabe ist es, die Türken aufzuhalten", hatte der Tiroler begründet. Das gelang gerade einmal drei Minuten, ehe Burak Yilmaz die Stange traf. Es folgten wie gegen Belgien Gegentore nach schweren Abwehrfehlern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Fix im CL-Play-off
Minamino schießt RB Salzburg zu Last-Minute-Sieg!
Fußball International
Brücken-Drama in Genua
Star-Kicker „verpasst“ Inferno um 10 Minuten!
Fußball International
WM-Qualifikation
Verletzte Schnaderbeck fällt für Österreich aus!
Fußball International
Köln: Hooligan-Attacke
Unbeleuchtete Raser und „neue Gewalt-Dimension“
Fußball International
„Richtiger Zeitpunkt“
Vize-Weltmeister Mandzukic beendet Teamkarriere
Fußball International
Dario Scuderi
„Medizinisches Wunder!“ BVB-Stütze gibt Comeback
Fußball International
Die „Krone“ in Israel
Andi Herzog „ist ja ein extrem sympathischer Typ!“
Fußball International
Chelsea leiht ihn aus
Noch ein großer Coup: Bakayoko kommt zu Milan!
Fußball International
Wegen Patzer
Leverkusen zettelt Internet-Streit mit Cech an!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.