Mo, 25. Juni 2018

Tragisches Unglück

05.04.2011 09:23

Obersteirer in Unterführung von Lkw überrollt: tot

Ein 77-jähriger Obersteirer ist am Montag in Mitterdorf im Mürztal ums Leben gekommen. Ein Sattelschlepper überrollte den Mann, der neben seinem Fahrrad auf der Straße lag. Eine Autofahrerin hatte noch versucht, den Kraftfahrer zu warnen - jedoch vergebens.

Wie die Polizei am Dienstag bekannt gab, war die 40-jährige Pkw-Lenkerin gegen 13.20 Uhr auf der L102 unterwegs gewesen. Plötzlich bemerkte sie den 77-Jährigen aus dem Bezirk Mürzzuschlag, der in einer unbeleuchteten Eisenbahnunterführung reglos neben seinem Fahrrad lag. Die Autofahrerin stoppte sofort, um Erste Hilfe zu leisten.

Lenkerin warnte Kraftfahrer
In dem Moment fuhr der Sattelschlepper, hinter dessen Steuer ein 53-jähriger Kraftfahrer saß, in die Unterführung ein. Die 40-Jährige versuchte laut Polizei noch verzweifelt, den Lenker mittels Lichthupe zu warnen. Dieser bemerkte den auf der Fahrbahn liegenden Pensionisten dennoch erst im letzten Moment und konnte sein Schwerfahrzeug nicht mehr rechtzeitig stoppen. Der Obersteirer wurde vom Lastwagen überrollt.

Die Leiche wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Leoben beschlagnahmt und eine Obduktion angeordnet. Diese ergab keine Hinweise auf ein weiteres Fremdverschulden. Warum der Pensionist auf der Fahrbahn lag, konnte nicht geklärt werden, hieß es seitens der Polizei.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.