02.11.2021 14:36 |

Fürchtet PTBS

Hilaria Baldwin enthüllt: Alec steht unter Schock

Die Ehefrau von Alec Baldwin, Hilaria Baldwin, befürchtet, dass ihr Mann eine posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) entwickeln könnte. Der 63-Jährige sei schwer geschockt darüber, dass er die Kamerafrau Halyna Hutchins am Filmset von „Rust“ erschossen hat.

„Alec ist ein wirklich traumatisches Ereignis passiert, und ich versuche, die posttraumatische Belastungsstörung zu begrenzen“, erklärte Hilaria im Gespräch mit der „Post Saturday“.

Die sechsfache Mutter hat ihre Familie in den US-Bundesstaat Vermont gebracht, um ihrem Mann Alec dabei zu helfen, seinen Kopf freizubekommen. Vermont ist für seine Naturidylle und Waldlandschaften bekannt - ein idealer Ort, um die tragischen Geschehnisse zu verarbeiten.

„Alec fühlt sich schrecklich“
„Wenn du dir Soldaten und Polizisten nach so einem Vorfall ansiehst, dann ist es traumatisch. Wir sind für die Ruhe hierhergekommen“, fügte die 37-Jährige hinzu und hofft, dass ihr Mann eines Tages wieder zur Schauspielerei zurückkehren wird - allerdings ist sie sich nicht sicher, ob das passieren wird.

„Er braucht Platz, damit ich mich um ihn und seine psychische Gesundheit kümmern kann“, schilderte die Yogalehrerin. „Es ist eine schreckliche Sache, die passiert ist. Alec fühlt sich schrecklich.“

Unsensible Postings?
Am Wochenende veröffentliche Hilaria Baldwin Fotos eines Halloween-Festes mit ihren Kindern, auf denen auch Alec Baldwin in Wikinger-Kostümierung posiert. Dazu schrieb sie, dass es eine „herausfordernde Erfahrung“ sei, sich unter solchen Umständen als Eltern um seine Kinder zu kümmern. „Heute haben wir uns zusammengerauft, um den Kindern einen Festtag zu schenken. Last-Minute-Kostüme, ein kleines Durcheinander ... aber sie waren so glücklich und das hat mein Mama-Herz erwärmt.“

Das Posting löste in einigen US-Medien Zorn hervor. So schrieb die „New York Post“, Hilaria Baldwin hätte es sich lieber sparen sollen. Denn für den Witwer der getöteten Halyna Hutchins und deren Sohn sei es noch „herausfordernder“. Hutchins wurde erst am Freitag beerdigt und ihr Sohn Andros ist erst neun Jahre alt.

Hilaria Baldwin ist nicht die einzige, die sich nach dem Unglück wenig feinfühlig zeigt. Baldwins älteste Tochter Ireland aus der Beziehung mit Kim Basinger leistete sich zu Halloween den „Spaß“, sich gemeinsam mit ihrem Freund, dem Musiker RAC, als mörderisches Pärchen mit viel Kunstblut zu zeigen. Und das hätte vielleicht auch nicht sein müssen ...

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol