Hilfeschreie gehört

Suchaktion nach vermeintlich vermisster Person

In Steinerkirchen an der Traun ist es am Sonntag zu einer größeren Personensuche mit Einsatzkräften von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei gekommen.

Ein Anwohner hat den Einsatzkräften am frühen Morgen gemeldet, dass er Hilferufe vor seinem Haus gehört hätte beziehungsweise dort eine Person wahrgenommen hätte. Die eintreffende Polizeistreife konnte dann aber keine Person antreffen. In weiterer Folge wurde zuerst die örtlich zuständige Feuerwehr alarmiert, die dann in einem ersten Schritt den Umkreis des Objekts abgesucht hat. Nach Tagesanbruch wurde die Mannschaftsstärke nochmals erhöht, zwischenzeitlich standen zwei Feuerwehren sowie eine größere Anzahl an Polizeistreifen samt Diensthunden im Einsatz.

Es wurde eine Suchkette gebildet und ein Waldstück im Nahbereich durchsucht. Weitere Hinweise auf eine verunfallte Person oder eine Person in Notlage haben sich nicht ergeben. Die Einsatzkräfte beendeten daher ihren Einsatz wieder.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)