26.10.2021 07:00 |

SK Sturm will Lösung

2. Stadion für Graz: Parteien halten Ball flach

Es war ein Wahlkampf-Schlager: KPÖ und SPÖ - damals noch in der Opposition - forderten ein zweites Fußballstadion für Graz. Und die Sturm-Fans machten Stimmung gegen den Bürgermeister. Die Stadion-Frage ist derzeit Thema bei den Koalitionsverhandlungen. Durchgesickert ist: Ein Neubau ist nicht finanzierbar.

Beim letzten Sturm-Heimspiel vor der Gemeinderatswahl wurde in der Nordkurve ein Transparent ausgerollt: „Wahlkampfgeplänkel ist uns sonst einerlei. Doch nächsten Sonntag gilt: kein Kreuz bei einer 1-Stadion-Partei!“ Viele interpretierten das als Abwahlempfehlung für Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP), der aus finanziellen Gründen gegen einen Stadion-Neubau war.

„Wir hoffen, dass das Thema unter der neuen Stadtregierung eine wichtigere Stellung einnimmt als bei der vorigen“, sagt Georg Kleinschuster von der Fan-Initiative „Sturm braucht eine Heimat“.

Zitat Icon

Seit vielen Jahren bemühen wir uns, das Grazer Stadion-Thema voranzutreiben. Wir freuen uns auf erste konstruktive Gespräche mit der künftigen Stadtregierung.

Thomas Tebbich, Geschäftsführer SK Sturm

Auch der SK Sturm macht Druck: „Ohne die Gruabn wäre Sturm nie zu dem geworden, was es heute ist“, so Geschäftsführer Thomas Tebbich, der von einem Wettbewerbsnachteil gegenüber den Wiener Vereinen spricht. Er verweist darauf, dass der Verein 13,5 Millionen Euro im Jahr an Steuern und Abgaben zahlt.

KPÖ und SPÖ wollen Stadion-Gipfel
Offiziell halten die Links-Parteien, die derzeit Koalitionsverhandlungen führen, den Ball flach: „Wichtig ist es, alle Beteiligten an einen Tisch zu holen und die unterschiedliche Möglichkeiten und deren Finanzierbarkeit auszuloten“, sagt KPÖ-Sportsprecher Christian Sikora. „Es braucht jetzt einen Stadion-Gipfel mit allen Beteiligten“, SPÖ-Chef Michael Ehmann.

„Wir werden keine voreiligen Versprechen abgeben“, betont Klubobmann Karl Dreisiebner von den Grünen. Meint er damit seine zukünftigen Koalitionspartner? Aus Verhandlerkreisen hört man, dass ein von der Stadt finanzierter Neubau auf der grünen Wiese aus Kostengründen ausgeschlossen ist. Die „Krone“ bleibt am Ball!

Ernst Grabenwarter
Ernst Grabenwarter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-4° / 4°
leichter Schneefall
-4° / 4°
leichter Schneefall
-6° / 5°
stark bewölkt
1° / 3°
Schneeregen
-2° / 1°
starker Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)