23.10.2021 10:14 |

Tragödie um WM-Dritten

Leichtathlet Alex Quinonez erschossen

Alex Quinonez, der WM-Dritte über 200 m von 2019, ist am Freitagabend in Guayaquil getötet worden. Der 32-jährige Ecuadorianer wurde von Unbekannten erschossen, wie lokale Medien und die spanische Nachrichtenagentur EFE berichten.

Laut Zeugenaussagen war Quinonez mit einer weiteren Person am Rande eines Gewerbegebiets unterwegs, als sie von Bewaffneten abgefangen wurden, die mehrere Schüsse aus ihrem Fahrzeug abfeuerten. Die Begleitperson des Sprinters kam bei dem Anschlag ebenfalls ums Leben.

Sperre wegen verpasster Dopingkontrollen
Quinonez war im Juli für ein Jahr gesperrt worden, weil er drei Dopingkontrollen verpasst hatte. Deswegen fehlte der Sieger der Pan American Games 2019 über 200 m auch bei den Olympischen Spielen in Tokio.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)