Abhör-Affäre

Thomas Hopfner begrüßt Aufhebung der Immunität

Vorarlberg
13.10.2021 18:31

Die von der Staatsanwaltschaft angekündigte Aufhebung der Immunität von SPÖ-Klubobmann Thomas Hopfner soll weitere Ermittlungen in der Causa „Abhöraffäre“ möglich machen. Hopfner selbst nimmt es gelassen: Er sieht in der Aufhebung einen „wichtigen Schritt, um die haltlosen Vorwürfe restlos aufzuklären“.

Staatsanwaltschaftliche Ermittlungen in Politkreisen rund um die Handhabung von Mobiltelefonen - nicht nur auf Bundesebene ist das derzeit ein heißes Thema. Auch in Vorarlberg gibt es einen Anlassfall. Im Fokus steht hier SPÖ-Klubobmann Thomas Hopfner, der - will man den Vorwürfen Glauben schenken - ein Telefonat mit Bregenz-Bürgermeister Michael Ritsch mitfilmen hat lassen. Ob sich die Dinge nun tatsächlich so zugetragen haben oder nicht, soll die Staatsanwaltschaft klären. Um das aber tun zu können, muss erst einmal Hopfners Immunität aufgehoben werden. Und genau das hat die Staatsanwaltschaft auch vor.

Formaler Schritt notwendig
Hopfner, der sich neben anderen Kandidaten am Samstag der Wahl zum Parteivorsitzenden stellen wird, fürchtet den Immunitätsverlust aber nicht, sondern begrüßt diesen sogar: „Ich habe das größte Interesse daran, dass diese haltlosen Vorwürfe gegen mich restlos aufgeklärt werden. Und dafür braucht es eben den formalen Schritt der Immunitätsaufhebung“, erklärte er gestern auf „Krone“-Nachfrage. So schnell wie nur möglich solle dieser Schritt nun gesetzt werden, drängt der Sozialdemokrat. Nun liegt es am erweiterten Landtagspräsidium, dem Antrag stattzugeben. Hopfner rechnet damit, dass in der Landtagssitzung am 17. November entschieden werden wird.

Wesentlich eher wird aber klar sein, wer in der SPÖ in Zukunft die Zügel in der Hand halten wird. Am kommenden Samstag wird der neue Parteivorsitzende oder die neue Parteivorsitzende gewählt. Wie berichtet, stellt sich nach einen wochenlangen rein männlich besetztem Machtkampf die krisenerprobte ehemalige Vorsitzende Gabi Sprickler-Falschlunger nun wieder als Parteichefin zur Verfügung.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
4° / 9°
bedeckt
7° / 11°
bedeckt
5° / 10°
bedeckt
8° / 12°
bedeckt



Kostenlose Spiele