Wahlen 2022 erwartet

Doskozil vergleicht ÖVP-Taktik mit Putins Politik

Burgenland
11.10.2021 05:16

Zur Kanzlerrochade meldete sich Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil am Sonntagabend erstmals zu Wort. Der SPÖ-Politiker hat, wie berichtet, mit Verwunderung auf die Vorgangsweise der ÖVP und Sebastian Kurz reagiert. Auch dass die Grünen diesen Weg mitgehen, sei für Doskozil nicht nachvollziehbar. 

Die Vorgangsweise im Bund stieß beim burgenländischen Landeshauptmann auf Unverständnis. Nach einer ersten Erklärung setzte Doskozil im Gespräch mit der „Krone“ nach: „Im Sinne seiner Bekenntnisse, dass die Interessen des Landes Priorität haben müssen, hätte ich von Sebastian Kurz erwartet, dass er sich aus der Politik zurückzieht. Stattdessen hat er sich so positioniert, dass er alle Fäden in der Hand behält und bei den nächsten Wahlen antreten kann.“

Wie Putin oder Berlusconi
Für den Sozialdemokraten offenbare die Vorgangsweise der ÖVP ein bedenkliches Demokratieverständnis: „Derlei war man in Europa bislang maximal von Putin oder Berlusconi gewöhnt.“ Verantwortung für Österreich schaue laut Doskozil anders aus.

Unverständlich sei, dass die Grünen diesen Weg mitgehen. Das werde zu einer weiteren Verhärtung der politischen Debatte führen und die Spaltung der Gesellschaft weiter vorantreiben.

Schlussstrich unter Kurz
Die Bundes-SPÖ habe, so Doskozil, eine Abwägung der Interessen vorgenommen. Oberstes Ziel in den vergangenen Tagen sei offenbar gewesen, aufgrund der massiven Vorwürfe einen Schlussstrich unter das Kapitel Kurz zu ziehen und für Aufklärung in den türkisen Ministerien zu sorgen.

Wähler hat das Sagen
In konkrete Gespräche war Doskozil nicht eingebunden. „Ich hätte eine Offensivstrategie für das Beste gehalten. Wir sind in einer Situation, in der es besser gewesen wäre, dem Wähler das Wort zu überlassen. Ich gehe davon aus, dass wir 2022 sowieso Wahlen haben werden“, merkte Doskozil an.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
19° / 31°
heiter
16° / 30°
wolkenlos
17° / 31°
heiter
18° / 31°
wolkig
17° / 30°
heiter



Kostenlose Spiele