Violett unter Zugzwang

Austrias Martel: „Nur Duo ist weit von uns weg“

In Hartberg hofft die Austria nach der Cup-Pleite heute auf den zweiten Ligasieg. Youngster Martel, für Leipzig einst zu langsam und heute eines der verlässlichsten Veilchen, ist zuversichtlich.

Gekommen ist er, um Minuten im Erwachsenen-Fußball zu sammeln. Geworden ist er binnen kürzester Zeit das Um und Auf vor der Abwehr ...

Nach Peter Stöger setzt auch Manfred Schmid voll auf Abräumer und Sechser Eric Martel (19), der noch bis Sommer von Leipzig ausgeliehen ist. „Nach dem bitteren Cup-Aus müssen wir in Hartberg den Schalter umlegen, Fußball ist zu einem großen Teil Kopfsache“, ist der Bayer überzeugt. Wille und Ehrgeiz zeichnen Martel, der als Kapitän der U19 von Leipzig gekommen war, seit jeher aus. Nachdem er beim ersten Probetraining für die Akademie als zu langsam befunden worden war, investierte er noch mehr. Mit dem Vater, ein Ex-Leichtathlet, ging es auf die Tartanbahn, standen in den Zusatzeinheiten kräfteraubende 30-Meter-Sprints auf dem Programm. Im zweiten Anlauf klappte es dann in Leipzig.

Seit fünf Ligaspielen ist die Austria unbesiegt - „wir haben uns defensiv stabilisiert, müssen offensiv aber effizienter sein. Und das werden wir“, so der 1,87 m lange Youngster, den sie wegen seiner Reichweite auch „Krake“ nennen. Nach Gelb-Rot beim Debüt im Jänner nach 51 Minuten ist er längst in der Liga angekommen: „Ich habe jetzt ein besseres Gespür, wie hart ich reingehen kann.“

Mit Rest auf Augenhöhe
Salzburg und - mit Abstrichen - Sturm sieht er qualitativ über der Konkurrenz: „Aber nur dieses Duo ist derzeit wirklich weit von uns weg - mit dem Rest können wir auf Augenhöhe sein!“

Während die strategische Partnerschaft mit Insignia das bisher nicht wie erhofft war - immer öfter fiel zuletzt das Wort „Ausstiegsszenario“. „Sollten wir das mit Insignia nicht so hinbringen, dass wir beide so zufrieden sind, werden wir uns über solche Dinge den Kopf zerbrechen müssen“, hatte Vorstand Krisch gemeint. Jetzt soll eine zeitnahe Trennung immer wahrscheinlicher werden.

Florian Gröger
Florian Gröger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol