13.09.2021 10:01 |

6000 Euro vom Land

Zigarettenschmuggler: Salzburg will Hilfen zurück

Er besorgte sich am Schwarzmarkt in Wien fast 90.000 Zigaretten, schmuggelte sie nach Salzburg und verkaufte sie dort weiter. Für einen irakischen Asylwerber (31) war diese Masche mehr als ein Jahr lang äußerst lukrativ - kassierte er doch zusätzlich noch Sozialhilfe vom Land Salzburg. Doch damit ist nun Schluss.

5791,75 Euro. So viel bezahlte das Land Salzburg mehr als ein Jahr einem irakischen Asylwerber (31) an Sozialhilfe aus. Der Mann kassierte das Geld widerrechtlich, wie sich mittlerweile herausgestellt hat. Denn: Der Mann besserte sich sein „Taschengeld“ äußerst üppig auf. Zwischen Jänner 2019 und Jänner 2020 beschaffte er sich in Wien illegal insgesamt 89.840 Zigaretten (454 Stangen) und verkaufte sie in Salzburg und Umgebung weiter.

Ein äußerst lukratives Geschäft: Knapp 9100 Euro verdiente der Iraker mit den Schmuggelzigaretten. Sozial- und Finanzamt erfuhren von seinen Geschäften freilich nichts.

Salzburger Zollfahnder und das Innenministerium konnten dem Mann mittlerweile das Handwerk legen. Der Iraker zeigte sich gegenüber den Ermittlern voll geständig. Er habe „einfach versucht, Geld zu verdienen“, gab der 31-Jährige zu Protokoll. Nun droht ihm Ungemach. Der Schmuggler hätte seine tatsächlichen finanziellen Verhältnisse nämlich melden müssen.

Land Salzburg fordert jetzt das Geld zurück
Das Land Salzburg wird daher den hinterzogenen Betrag zurückfordern. Auch strafrechtlich könnte es eng für den Mann werden. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ermittelt mittlerweile wegen des Verdachts des gewerbmäßigen Betruges. Finanzstrafrechtlich gibt es ebenfalls eine Anzeige gegen den irakischen Asylbewerber.

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol