23.08.2021 12:02 |

Selbstbalancierend

Hier tritt niemand: Chinese baut autonomes Fahrrad

Vier Monate Arbeit und umgerechnet rund 1300 Euro hat Peng Zhihui aus Guangdong in China in die Entwicklung seines autonomen Fahrrades gesteckt. Die Mühen haben sich für den KI-Experten von Huawei gelohnt: Das Rad umkurvt Hindernisse selbstständig, ohne dass dafür jemand in die Pedale treten muss. Ermöglicht wird dies unter anderem durch den Einsatz von Bewegungs- und Beschleunigungssensoren, einer Kamera sowie einem Lidar. Ob der Prototyp eines Tages zur Serienreife gelangen wird, bleibt abzuwarten.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol