09.08.2021 13:37 |

Lkw gegen Leitschiene

Kiloweise Nudeln sorgten für Sperre auf der A11

Kiloweise Nudeln haben am Montag auf der Karawankenautobahn (A11) zwischen St. Jakob im Rosental und St. Niklas in Kärnten für eine kurzzeitige Sperre gesorgt. Ein Lkw hatte nach einem Unfall einen Teil seiner Ladung verloren. Für die Dauer der Sperre war eine Umleitung eingerichtet worden.

Der Lenker des Lkw dürfte Montagvormittag auf der Karawankenautobahn (A 11) ins Schleudern und gegen die Leitschiene geprallt sein. Dadurch wurden Teile der Ladung gelockert und kiloweise Nudeln verteilten sich auf die Fahrbahn.

Der Lenker war in Fahrtrichtung Villach unterwegs gewesen. Die Autobahn musste für die Dauer der Aufräumarbeiten kurzzeitig gesperrt werden.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol