04.08.2021 17:00 |

„Krone“-Kommentar

Wie viel Mut muss eine junge Frau aufbringen?

Die Flucht der Sprinterin Kristina Timanowskaja vor den Repressalien des belarussischen Regimes macht Gänsehaut. Wie viel Mut musste die 24-Jährige aufbringen, sich den Einschüchterungen ihres Trainers zu widersetzen? Ein Video über die drohende Verschleppung online zu stellen? Sich am Flughafen von Tokio an die japanische Polizei zu wenden? Fernsehbilder zeigten später, wie die junge Frau die polnische Botschaft in Tokio betritt. Polen hat ihr humanitären Schutz angeboten.

Mittwochnachmittag landete die Spitzensportlerin mit der AUA in Wien-Schwechat. Weil viele Journalisten den Flug von Tokio nach Warschau gebucht hatten, wurde die Reiseroute kurzfristig geändert. Aber Kristina Timanowskaja bleibt nicht in Österreich.

Der Topdiplomat Emil Brix sagte in der „ZiB 2“, dass sich unsere wirtschaftlichen Verflechtungen mit Weißrussland nun als nicht förderlich erwiesen hätten. Raiffeisen International und A1 machen - neben 80 anderen heimischen Unternehmen - gute Geschäfte mit Lukaschenko. Einem Diktator, der mit aller Brutalität gegen Demonstranten vorgeht, der Flugzeuge zur Landung zwingt, dessen Arm bis in die Ukraine reicht, wo der belarussische Regimekritiker Witaly Schischow erhängt aufgefunden wurde.

Auf all das hat Kristina Timanowskaja die Welt aufmerksam gemacht. Nun geht sie nach Polen. Sie hätte auch bei uns ein Visum bekommen, wird versichert. Schade, dass Österreich kein deutlicheres Signal gesetzt hat.

Conny Bischofberger
Conny Bischofberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol