18.07.2021 06:31 |

„Tod der Nachtgastro“

Für Jugend kaum leistbar: PCR-Test kostet 85 Euro

Die Maßnahmen gegen Corona werden bei den steigenden Zahlen verschärft. Unter dem Deckmantel der Prävention wird aber speziell der Nachtgastronomie das Arbeiten nicht nur erschwert, sondern gerade zu unmöglich gemacht. Ab 22. Juli lautet die Vorgabe: Impfung oder PCR-Test, der in Kärnten 85 Euro kostet.

Die Nachtgastronomie begrüßt es grundsätzlich, dass die Regeln verschärft werden. Gerade jetzt, wo sich bei der Jugend die Delta-Fälle häufen. Die neue Verordnung, die ab 22. Juli gilt, lässt sie aber hadern. „Ich wundere mich, wie schlecht sie gemacht wurde“, sagt Spartensprecher Stefan Sternad.

Impfung oder PCR-Test vorgeschrieben
In Betrieben mit wenig Sitzplätzen, was in der Nachtgastronomie fast die Regel ist, oder Tanzlokalen ist eine Impfung oder ein PCR-Test vorgeschrieben. Der kostet in Kärnten allerdings pro Person 85 Euro. „Wer hat das Geld, soviel nur für den Einlass zu zahlen“, fragt Teatro-Betreiber Gerti Höferer.

Jugendliche würden in Parks getrieben
Viele Jugendliche sind nicht geimpft. Das Ergebnis des PCR-Tests, der 72 Stunden gilt, gibt es erst 24 Stunden später. „Wenn ein PCR-Test kostenlos gemacht werden könnte, wäre es etwas anderes, aber so ist das der Tod für die Nacht-Gastronomie“, glaubt Höferer: „Mit solchen Bestimmungen treibt man die Jugend in die Parks zurück, wo es keine Kontrollen gibt.“

Gratis-PCR-Tests gefordert
„Die 3-G-Regel mit Registrierung sollte beibehalten werden“, fordert Sternad. Die Nachtlokale haben nicht einmal einen Monat geöffnet, mittlerweile wird fast überall mit Security die 3-G-Regel kontrolliert. „Die Nicht-Einhaltung in einigen Lokalen gehört massiv bestraft“, sagt Höferer. „Ein paar schwarze Schafe dürfen nicht die ganze Branche umbringen.“ Auch das Land sei gefordert. Tirol und Vorarlberg haben schon Gratis-PCR-Tests angekündigt.

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol